• Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black Google+ Icon
  • Schwarz Blogger Icon
  • Schwarz YouTube Icon

HOME        EINFÜHRUNG        ABLAUF        BCV INTERNATIONAL        SWISS COPYRIGHT        WAS IST EINE LÜGE?

Was ist eine Lüge?

Gemäß Duden handelt es sich bei einer Lüge um eine "bewusst falsche, auf Täuschung angelegte Aussage", welche "wissentlich (die) Unwahrheit äußert." [1]


 

In Wikipedia ist unter dem Eintrag "Lüge" folgendes zu finden:

"Eine Lüge ist eine Aussage, von der der Sender (Lügner) weiß oder vermutet, dass sie unwahr ist, und die mit der Absicht geäußert wird, dass der oder die Empfänger sie trotzdem glauben oder auch „die (auch nonverbale) Kommunikation einer subjektiven Unwahrheit mit dem Ziel, im Gegenüber einen falschen Eindruck hervorzurufen oder aufrecht zu erhalten [sic].

Lügen dienen dazu, einen Vorteil zu erlangen, zum Beispiel um einen Fehler oder eine verbotene Handlung zu verdecken und so Kritik oder Strafe zu entgehen. Gelogen wird auch aus Höflichkeit, aus Scham, aus Angst, Furcht, Unsicherheit oder Not („Notlüge“), um die Pläne des Gegenübers zu vereiteln oder zum Schutz der eigenen Person, anderer Personen oder Interessen (z. B. Privatsphäre, Intimsphäre, wirtschaftliche Interessen), zwanghaft/pathologisch oder zum Spaß." [2]

In rechtlicher Hinsicht kann "eine Lüge als Verleumdung oder als Aussagedelikt, wie zum Beispiel Falschaussage oder Meineid bei einem Zeugen, der immer die Wahrheit zu sagen hat, relevant werden." [3]

Dazu ist im Schweizer Gesetzbuch unter "Verleumdung" unter Artikel 174 u.a. folgendes geschrieben:

"1. Wer jemanden wider besseres Wissen bei einem andern eines unehrenhaften Verhaltens oder anderer Tatsachen, die geeignet sind, seinen Ruf zu schädigen, beschuldigt oder verdächtigt,

wer eine solche Beschuldigung oder Verdächtigung wider besseres Wissen verbreitet.

wird, auf Antrag, mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft." [4]

 

Eidesstattliche Versicherung / Öffentliche Beurkundung

Ich möchte hiermit ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich bereit bin, eine eidesstattliche Versicherung abzugeben, um zu bekräftigen, dass alle meine auf dieser Internetseite gemachten Aussagen der Wahrheit entsprechen.

 

Eine entsprechende Erklärung gemäss dem Vorentwurf der geplanten Änderung des Schweizerisches Zivilgesetzbuch vom Dezember 2012 [5] entspräche der in Deutschland üblichen eidesstattlichen Versicherung und würde von mir ebenfalls schriftlich abgegeben werden.

 

In dieser geplanten Änderung heisst es:

 

„Art. 55g

    6. Wahrheitspflicht

1 Die Urkundsperson beurkundet wahrheitsgetreu. Insbesondere trifft sie in der öffentlichen Urkunde keine Feststellung, von der sie weiss, dass sie nicht stimmt.

2 Sie beurkundet klar.“ [6]

 

 

Gerne bin ich ebenso bereit entsprechende zusätzliche Dokumente vorzulegen, welche meine Aussagen belegen!


 

An dieser Stelle möchte ich hiermit ausdrücklich darauf hinweisen, dass ich alle Angaben auf diesen Internetseiten nach bestem Wissen und Gewissen gemacht habe und bin gerne bereit – sofern erforderlich – weitere Informationen und Dokumente zur Verfügung zu stellen, welche meine Aussagen unterlegen. Bitte setzen Sie sich hierfür mit mir in Verbindung.

___________________________________________________________________________________________________________________________________

Einzelnachweise / Fussnoten:

1. Internetseite Duden (2017)
    Wörterbuch: Lüge, die
    [Online im Internet:] URL: http://www.duden.de/rechtschreibung/Luege [Stand 19.06.2017]

2. Wikipedia - die freie Enzyklopädie (2017)

    Artikel: Lüge
    [Online im Internet:] URL: https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCge [Stand 19.06.2017]

 

3. Wikipedia - die freie Enzyklopädie (2017)

    Artikel: Lüge, Absatz Strafrecht
    [Online im Internet:] URL: https://de.wikipedia.org/wiki/L%C3%BCge [Stand 19.06.2017]

4. Internetseite Schweizerisches Strafgesetzbuch SR 311 (2017)
    Art. 174 1. Ehrverletzungen. / Verleumdung
    [Online im Internet:] URL: https://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19370083/index.html [Stand 19.06.2017]

5. Eidgenössisches Justiz- und Polizeidepartement EJPD) (2017)  

    Bundesamt für Justiz BJ - Direktionsbereich Privatrecht

    Schweizerisches Zivilgesetzbuch (Änderung betreffend öffentliche Beurkundung)

    [Online im Internet:] URL: https://www.ejpd.admin.ch/dam/data/bj/aktuell/news/2012/2012-12-14/vn-ber-d.pdf [Stand 23.06.2017]

6. Vorentwurf Schweizerisches Zivilgesetzbuch (Öffentliche Beurkundung) (2017)

    Art. 55

    [Online im Internet:] URL: https://www.admin.ch/ch/d/gg/pc/documents/2215/ZGB_Oeffentliche-Beurkundung_Entwurf_de.pdf [Stand 23.06.2017]